Auf geht’s, nach Backnang

 Trainer Vahid Sarlak: meine Mannschaft

Bild zeigt 7 Personen

 so Mannschaftssprecherin Claudia Kersten vom 1. Judo-Club Mönchengladbach, und stimmt damit schon mal ihre Mannschaft auf das am Samstag in Backnang / Baden Württemberg, stattfindende Bundesliga-Finale der Frauen ein. Backnang liegt im Bundesland Baden-Württemberg, 28 km ( Luftlinie ) weit entfernt von Stuttgart.

Ab 11.30 Uhr kämpfen in der Karl-Euerle-Sporthalle zu Backnang die sechs besten Frauenteams Deutschlands um den Deutschen Meister Titel. Je drei Mannschaften der Bundesliga-Gruppe Nord, 1. JC Mönchengladbach, SU Witten-Annen, JC 66 Bottrop und Süd TSG Backnang, JSV Speyer und TSV München-Großhadern.In den beiden Qualifikationskämpfen trifft jeweils der Zweitplatzierte einer Bundesliga-Staffel auf den Dritten der anderen. Damit lauten die Paarungen in diesem Jahr JSV Speyer gegen JC 66 Bottrop sowie SU Witten Annen gegen TSV Großhadern. Die Meister der beiden Staffeln, der 1. JC Mönchengladbach und Lokalmatador TSG Backnang, steigen erst im Halbfinale in den Titelkampf ein. Sie treffen dabei auf einen der beiden Sieger der Qualifikationsrunde. Aus diesen beiden Semifinalkämpfen ergibt sich dann die Finalpaarung – der Endkampf um den Meistertitel wird am Samstagabend ausgetragen und der Titelträger gekürt.

Der 1. JC Mönchengladbach, 2000 mit seiner Frauenmannschaft in die 1. Bundesliga aufgestiegen, nimmt nun zum achten Male an einer Deutschen Mannschafts-Meisterschaft teil. Vier Bronze-Medaillen sprangen dabei heraus, 2005, 2011, 2014 und 2015. Wie sieht es 2016 aus. Der 1. JC Mönchengladbach reist als Meister der Bundesliga-Gruppe Nord nach Backnang und möchte in jedem Fall mit um die Medaillen kämpfen und auch eine Medaille mit nach Hause nehmen. Ganz gleich welche Medaille am Ende dabei heraus kommt. Schließlich hat Trainer Vahid Sarlak ganze Arbeit geleistet und mit einer trainingsfleißigen Gruppe eine Mannschaft geformt, die diesmal ohne ihre ausländischen Kämpferinnen zum Bundesliga-Finale fährt. Mannschaftskapitänin Sheena Zander: „ Wir werden komplett mit dem eigenen Team des 1.JC kämpfen und verzichten auf Verstärkung durch Ausländer. Die jüngeren Athleten werden mit an den Start gehen. Wir freuen uns schon riesig auf diese letzte Herausforderung des Jahres.

“ Das Aufgebot des 1. JC: -48 kg Jana Schmitz, Mira Ulrich. -52 kg Mona Heeb, Johanna Rosema. -57 kg Edda Karlsson, Sarah Kirchrath. -63 kg Claudia Kersten, Jana Lecloux, Stephanie Manfrahs, Jana Tillmanns, Melina Wehmeyer, Sheena Zander. -70 kg Indra Brendick, Pia Kampes, Frauke Kucznierz. -78 kg Rahel Krause, Ulrike Scherbarth, Julia Tillmanns. +78 kg Samira Bouizgarne.

Zusätzliche Informationen