1. JC Mönchengladbach, Westdeutscher Mannschaftsmeister U18 weiblich

Pressebericht

In Holzwickede richtete am vergangenem Samstag Titelverteidiger SU Annen die Westdeutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften der U 18 männlich und weiblich aus. Wie schon bei der U 15 waren auch diese Wettkämpfe die letzte Veranstaltung dieser Art, da die Meisterschaften ab dem nächsten Jahr zugunsten des DJB-Jugendpokals abgeschafft werden. Wieder einmal zeigte der 1. Judo-Club Mönchengladbach hier, das Mönchengladbach in Nordrhein-Westfalen eine Hochburg im Frauen-Judo ist. Seine Frauen-Mannschaft Frauen gewann in diesem Jahr bereits zum fünften Male in Folge die Meisterschaft der Bundesliga Gruppe-Nord und wurde Dritter bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, seine U15 Frauen-Mannschaft wurde in diesem Jahr Westdeutscher Meister und jetzt schaffte es auch die U18 Frauen-Mannschaft und nimmt somit an den Deutschen Meisterschaften am 3. Dezember Frankfurt / Oder teil.

Jugendleiter Björn Eckert war sichtlich zufrieden. Betreut wurde die Mannschaft in Holzwickede von den beiden Bundesliga-Kämpferinnen des Clubs Ulrike Scherbarth und Julia Tillmanns. Zwölf qualifizierte Frauen-Mannschaften und dreizehn qualifizierte Männer-Mannschaften waren zu den Westdeutschen U18 Mannschaftsmeisterschaften in Holzwickede angereist. Die Frauen-Mannschaft des 1. JC gewann ihre Kämpfe auf dem Weg zur Meisterschaft gegen die KG Banzai Gelser mit 6:1, gegen PSV Duisburg mit 6:1, gegen JC Asahi Stolberg mit 5:2 und das Finale mit dem JC Langenfeld 3:2. Für den 1. JC kämpften: -44 Shirin Bruhnke, -48 Vanessa Natoli, Annika Karl,-52 Lisa und Laura Hiller, -57 Sophie Püchel, -63 Fabienne Püchel, -70 Mandy Manfrahs, Jana Lecloux und Edda Burak. Überzeugen konnte auch die U18 Männer-Mannschaft des Clubs in Holzwicke. Sie beendete die Meisterschaft noch auf einem beachtlichen fünften Platz.

 

Zusätzliche Informationen