Erste Bundesliga Frauen, 1. JC Mönchengladbach – DJK Adler 07 Bottrop

 

teaser buliAm Samstag um 16.00 Uhr empfängt die Frauen-Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach in der Jahnhalle die Mannschaft der DJK Adler 07 Bottrop zum fälligem Meisterschaftskampf in der Bundesliga und Mannschaftskapitänin und Kämpferin Sheena Zander hat es bereits klar und deutlich zum Ausdruck gebracht: „Gegen die Mannschaft der DJK Adler 07 Bottrop gehen wir als Favorit auf die Matte“.

Weiterlesen...

Bronze-Medaille für Samira Bouizgarne beim European-Cup U 18 in Bielsko Biala, Polen.

teaser ejuErst kürzlich wurde Samira Bouizgarne vom 1. Judo-Club Mönchengladbach von Bundestrainerin Lena Göldi für die Jugend-Europameisterschaften vom 1. bis 3. März im finnischen Vantaa nominiert. Es ist übrigens, nach 2014 und 2015, ihre dritte Nominierung in Folge. Jetzt am vergangenem Wochenende rechtfertigte Bouizgarne ihre Nominierung zur EM mit einer Bronze-Medaille beim European-Cup der U 18 in Bielsko Biala, Polen.

Weiterlesen...

Am vergangenem Wochende bestimmten die Zweitvertretungen des 1. Judo-Club Mönchengladbach das Sportgeschehen.

teaser buliPressebericht

Während die Regionalliga-Frauen des Clubs bereits am Samstag in Oberhausen antraten und nach zwei Kampftagen jetzt im gesichertem Mittelfeld ranggieren, starten die Oberliga-Männer am Sonntag in Duisburg mit zwei Niederlagen und befinden sich nun im letzten Drittel der Tabelle.

Weiterlesen...

Judo am Wochenende, 21. und 22. Mai 2016

logo-nwjvRegionalliga Frauen:
21. Mai, 16,00 Uhr, in Oberhausen
Beueler Judo-Club - 1. JC Mönchengladbach II
Tbd Osterfeld - 1. JC Mönchengladbach II

 

Oberliga Männer:
22. Mai, 10,00 Uhr, in Duisburg
Brühler TV - 1. JC Mönchengladbach II
PSV Duisburg - 1. JC Mönchengladbach II

Weiterlesen...

Völlige Entspannung vor dem Kampf

Charly Hoevelers Foto.

der weiblichen U16 Bezirksliga Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach gelang am Freitag-Abend ( 13. Mai 2016 ) im Dojo der heimischer Jahnhalle, ein eindrucksvoller Sieg gegen den JC 71 Düsseldorf. 9:1 bezwangen die jungen Frauen ihre Gegnerinnen und setzten sich damit an die Spitze der Tabelle. Die Qualifikation für den DJB Jugendpokal rückt damit immer näher.

Der DJB Jugendpokal kann kommen

Charly Hoevelers Foto.

der weiblichen U16 Bezirksliga Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach gelang am Freitag-Abend ( 13. Mai 2016 ) im Dojo der heimischer Jahnhalle, ein eindrucksvoller Sieg gegen den JC 71 Düsseldorf. 9:1 bezwangen die jungen Frauen ihre Gegnerinnen und setzten sich damit an die Spitze der Tabelle. Die Qualifikation für den DJB Jugendpokal rückt damit immer näher.

Die Qualifikation für den DJB Jugendpokal rückt immer näher.

Der weiblichen U16 Bezirksliga Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach gelang am Freitag-Abend im Dojo der heimischer Jahnhalle, ein eindrucksvoller Sieg gegen den JC 71 Düsseldorf. 9:1 bezwangen die Mädels ihrer Gegner und setzten sich damit an die Spitze der Tabelle.

 

Olympia, nach Tölzer 2012 nun Odenthal ?

beim letzten Olympiaqualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro / Brasilien mit deutscher Beteiligung, dem Grand Slam in Baku, erreichte Marc Odenthal -90 kg vom 1. Judo-Club Mönchengladbach am Wochenende einen guten siebten Platz, und setzte sich damit vor seinem direkten Konkurrenten Aaron Hildebrand vom PSV Duisburg, der in der zweiten Runde ausschied. Das Olympia-Ticket ist für Odenthal damit aber noch keineswegs sicher. Beim Grand Prix nächste Woche in Kasachstan könnten noch einige Athleten an Odenthal vorbeiziehen. Nach dem Grand Prix in Kasachstan gibt es nur noch das Masters in Mexiko, dort werden dann die besten 16 der Weltrangliste nominiert.

Stella Bevergern – 1. JC Mönchengladbach 5:9

teaser buliDie Frauen-Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach wurde am zweiten Kampftag der 1. Judo-Bundesliga beim Aufsteiger Stella Bevergern in der „ Grünen Halle “ zu Riesenbeck ihrer Favoriten-Rolle voll gerecht und bezwang den Aufsteiger mit 9:5. Das ist ein zufriedenstellendes Ergebnis für die Mannschaft um Mannschaftskapitän Sheena Zander und bedeutet den zweiten Tabellenplatz hinter der Mannschaft der SU Witten-Annen. Ziemlich sicher war sich wohl Sheena Zander vor dem Kampf, denn sie reiste nicht in Bestbesetzung an. In Bestbesetzung will sie erst am 18. Juni in Witten antreten, wenn es dort um die Meisterschaft der Bundesliga Gruppe-Nord mit der SU Witten-Annen geht. So trat in etwa die Mannschaft in der Halle zu Riesenbeck an, die sich auch schon in der Jahnhalle gegen den JC 66 Bottrop bewährt hatte. Mit der Niederländerin Lilo Schulz kam lediglich eine Ausländerin in Riesenbeck zum Einsatz. Mit dem Gesamt-Ergebnis gegen den Aufsteiger ist Zander auch durchaus zufrieden.

Zusätzliche Informationen