Die Qualifikation für den DJB Jugendpokal rückt immer näher.

Der weiblichen U16 Bezirksliga Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach gelang am Freitag-Abend im Dojo der heimischer Jahnhalle, ein eindrucksvoller Sieg gegen den JC 71 Düsseldorf. 9:1 bezwangen die Mädels ihrer Gegner und setzten sich damit an die Spitze der Tabelle.

 

Olympia, nach Tölzer 2012 nun Odenthal ?

beim letzten Olympiaqualifikationsturnier für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro / Brasilien mit deutscher Beteiligung, dem Grand Slam in Baku, erreichte Marc Odenthal -90 kg vom 1. Judo-Club Mönchengladbach am Wochenende einen guten siebten Platz, und setzte sich damit vor seinem direkten Konkurrenten Aaron Hildebrand vom PSV Duisburg, der in der zweiten Runde ausschied. Das Olympia-Ticket ist für Odenthal damit aber noch keineswegs sicher. Beim Grand Prix nächste Woche in Kasachstan könnten noch einige Athleten an Odenthal vorbeiziehen. Nach dem Grand Prix in Kasachstan gibt es nur noch das Masters in Mexiko, dort werden dann die besten 16 der Weltrangliste nominiert.

Stella Bevergern – 1. JC Mönchengladbach 5:9

teaser buliDie Frauen-Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach wurde am zweiten Kampftag der 1. Judo-Bundesliga beim Aufsteiger Stella Bevergern in der „ Grünen Halle “ zu Riesenbeck ihrer Favoriten-Rolle voll gerecht und bezwang den Aufsteiger mit 9:5. Das ist ein zufriedenstellendes Ergebnis für die Mannschaft um Mannschaftskapitän Sheena Zander und bedeutet den zweiten Tabellenplatz hinter der Mannschaft der SU Witten-Annen. Ziemlich sicher war sich wohl Sheena Zander vor dem Kampf, denn sie reiste nicht in Bestbesetzung an. In Bestbesetzung will sie erst am 18. Juni in Witten antreten, wenn es dort um die Meisterschaft der Bundesliga Gruppe-Nord mit der SU Witten-Annen geht. So trat in etwa die Mannschaft in der Halle zu Riesenbeck an, die sich auch schon in der Jahnhalle gegen den JC 66 Bottrop bewährt hatte. Mit der Niederländerin Lilo Schulz kam lediglich eine Ausländerin in Riesenbeck zum Einsatz. Mit dem Gesamt-Ergebnis gegen den Aufsteiger ist Zander auch durchaus zufrieden.

Auf gehts nach Bevergern

Charly Hoevelers Foto.

Will die Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach um Mannschaftskapitän Sheena Zander in diesem Jahr ihren Titel als Meister der Bundesliga-Nord verteidigen, muss am Samstag gegen Stella Bevergern in Bevergern am Ende schon etwas mehr auf dem Punktezettel stehen als das 6:6 zum Saison-Auftakt in der Jahnhalle gegen den Mitfavoriten JC 66 Bottrop. Nur ein Sieg in Bevergern hält die Hoffnungen des 1. JC auf die Nord-Meisterschaft weiter offen.

Stella Bevergern ist die Aufstiegs-Mannschaft der Saison 2015. Die Geschichte der Judoabteilung von Stella Bevergern ist reich an besonderen Eindrücken. Die ersten großen „Stars“ im Bevergerner Judo waren Udo Stadler und Jutta Brinkmann. Sie haben es beide bis zum 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften geschafft, erinnert sich Klaus Büchter, Abteilungsleiter und Trainer der Judo-Frauen in Bevergern. Jetzt genießen wir es, dass wir in diesem Jahr in der Bundesliga dabei sein dürfen. Wir blicken dem Saisonstart mit dem 1. JC Mönchengladbach mit Ruhe entgegen. Unser Ziel ist ein vierter Tabellenplatz im ersten Jahr unserer Bundesliga-Zugehörigkeit. Dabei sollen uns auch die für die Bundesliga neu verpflichteten Niederländischen Kämpferinnen helfen.

Der 1. JC Mönchengladbach hingegen gewann seit 2012 jedes Jahr die Meisterschaft in der Bundesliga-Nord und nahm somit auch seit 2012 an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften teil. Heraus kam dabei 2014 und 2015 jweils die Bronze-Medaille. Auch 2016 hat sich die Mannschaft wieder die Meisterschaft der Bundsliga-Gruppe Nord zum Ziel gesetzt und sie wird auch wieder als Favorit gehandelt. Am Samstag fährt sie nun nach Bevergern und hofft dort auf viele Punkte. Sie ist in allen Gewichtsklassen gut besetzt und hat auch wieder einige starke Ausländerinnen im Aufgebot.

 

Bundesliga Frauen, Stella Vevergern - 1. JC Mönchengladbach

1. Judo-Club Mönchengladbach e.V.s Foto.

Stella Bevergern – 1. JC Mönchengladbach

Will die Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach um Mannschaftskapitän Sheena Zander in diesem Jahr ihren Titel als Meister der Bundesliga-Nord verteidigen, muss am Samstag gegen Stella Bevergern in Bevergern am Ende schon etwas mehr auf dem Punktezettel stehen als das 6:6 zum Saison-Auftakt in der Jahnhalle gegen den Mitfavoriten JC 66 Bottrop. Nur ein Sieg in Bevergern hält die Hoffnungen des 1. JC auf die Nord-Meisterschaft weiter offen.

Stella Bevergern ist die Aufstiegs-Mannschaft der Saison 2015. Die Geschichte der Judoabteilung von Stella Bevergern ist reich an besonderen Eindrücken. Die ersten großen „Stars“ im Bevergerner Judo waren Udo Stadler und Jutta Brinkmann. Sie haben es beide bis zum 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften geschafft, erinnert sich Klaus Büchter, Abteilungsleiter und Trainer der Judo-Frauen in Bevergern. Jetzt genießen wir es, dass wir in diesem Jahr in der Bundesliga dabei sein dürfen. Wir blicken dem Saisonstart mit dem 1. JC Mönchengladbach mit Ruhe entgegen. Unser Ziel ist ein vierter Tabellenplatz im ersten Jahr unserer Bundesliga-Zugehörigkeit. Dabei sollen uns auch die für die Bundesliga neu verpflichteten Niederländischen Kämpferinnen helfen.

Der 1. JC Mönchengladbach hingegen gewann seit 2012 jedes Jahr die Meisterschaft in der Bundesliga-Nord und nahm somit auch seit 2012 an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften teil. Heraus kam dabei 2014 und 2015 jweils die Bronze-Medaille. Auch 2016 hat sich die Mannschaft wieder die Meisterschaft der Bundsliga-Gruppe Nord zum Ziel gesetzt und will damit wieder zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften fahren. Die Mannschaft um Sheena Zander wird in diesem Jahr auch wieder als Favorit auf die Meisterschaft gehandelt und fährt am Samstag als deutlicher Favorit nach Bevergern und hofft dort auf viele Punkte. Sie ist in allen Gewichtsklassen gut besetzt und hat auch wieder einige starke Ausländerinnen aufgeboten.

 

Samira, Samira und immer wieder Samira

Samira Bouizgarne jetzt für die  EM U18 nominiert.

Samira Bouizgarne (+70kg) wurde für ihre aktuellen Erfolge von der Bundestrainerin Lena Göldi für die Jugend-Europameisterschaften nominiert.

Für Samira die dritte Nominierung in Folge:
2014 - EM
2015 - EYOF
2016 - EM

Die EM wird vom 01. bis 03.07.2016 im finnischen Vantaa ausgetragen!

Der 1. Judo-Club Mönchengladbach Vizemeister bei der U12-Liga.

 

 
Vorstellung der Mannschaften am 1. Kampftag der Bundesliga-Frauen in Moenchengladbach mit der U12 Vize Meister Mannschaft des Clubs

Mit viel Begeisterung startete die U12-Mannschaft des 1. Judo-Club Mönchengladbach am Samstag, den 23. April 2016 in Kamp-Linfort die Ligakämpfe. Teilnehmen durften Judoka der Jahrgänge 2008 - 2005 ab dem weiß gelben Gürtel mit Judopass.Gut vorbereitet und betreut von ihren Trainern Johanna Rosema und Marco Sitterz ging es los. Die neu eingerichtete Liga der unter 12 Jährigen feierte in der Zechenstadt ihre Premiere. Der Budo-Club Kamp-Lintfort war der Ausrichter der Hinrunde. Die Sporthalle des Gymnasiums war gut gefüllt als der Geschäftsführer des Vereins Dirk Schmitz, die Vereine aus Kempen, Willich und Gladbach begrüßte. So sah die Tabelle nach dem 1. Kampftag in Kamp-Lintfort aus: 1. Judo Club 1963 Kempen, 2. Budo-Club Kamp-Lintfort, 3. DJK VfL 1919 Willich, 4. 1.Judo Club Mönchengladbach. Da war für den 1. JC noch mehr drin, davon waren die U12-Trainer des Clubs überzeugt. Und so kam es auch, die jüngste Mannschaft des 1. JC wurde nach einer tollen Aufholjagd im eigenen Dojo noch Vize-Meister in der Kreisliga Niederrhein-Süd.

Weiterlesen...

Silber für Samira Bouizgarne Europacup im Sportforum Berlin.

Berlin ist nach wie vor ein Anziehungspunkt für Judokas aus aller Welt. Am vergangenem Wochenende standen wieder über 700 Frauen und Männer unter 18 Jahren aus 37 Ländern von drei Kontinenten zum Europacup im Sportforum Berlin auf den Matten. Vor allem Europas junge Elite wollte am Sonnabend und Sonntag nicht nur die begehrten Medaillenplätze erringen, sondern sich zugleich auch bei ihren Nationalverbänden in Gespräch bringen. So auch Jana Lecloux, Samira Bouizgarne, Daniel Vishnevski, Alexander Wegele und Shirin Bruhnke mit ihrer Betreuerin Claudia Kersten, vom 1. Judo-Club Mönchengladbach.

Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen