DMM der LV in Holle mit Jana Schmitz und Maxime Junghänel

Gold und Silber für NRW beim letzten Länderpokal


Die Männer U 18 und U 21 des NWJV gewannen die Konkurrenz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Landesverbände im niedersächsischen Holle. Silber gab es für die Frauen U 18 und U 21.

Das Finale der Männer war an Spannung kaum zu überbieten. Am Ende setzten sich die Kämpfer der Landestrainer Eduard Matijass und Stefan Küppers mit 7:6 (61:42) gegen den Landesverband Sachsen durch.

Bei den Frauen gab es für die Schützlinge der Landestrainer Frank Urban und Sebastian Heupp lediglich gegen Bayern eine knappe Niederlage. Nach Siegen gegen Hessen, Sachsen und Gastgeber Niedersachsen sicherten sich die Frauen schließlich die Silbermedaille.

Bedauerlicherweise hat die Mitgliederversammlung des Deutschen Judo-Bundes (DJB) diesen Höhepunkt zum Abschluss des Wettkampfjahres gegen die Stimmen aus Nordrhein-Westfalen abgeschafft. In Holle fand die letzte Auflage des Länderpokals, der über Jahrzehnte eine tolle Maßnahme für das Teambuildung war, statt.


Platzierungen Frauen:
1. Bayern
2. Nordrhein-Westfalen
3. Niedersachsen
3. Hessen
5. Sachsen

Platzierungen Männer:
1. Nordrhein-Westfalen
2. Sachsen
3. Hamburg
3. Bayern
5. Niedersachsen
5. Hessen



Zusätzliche Informationen